Giveaway

Comments: 3 Comments

Das Geschäft mit den Giveaways

Vom 1.10.2011 bis zum 30.10.2011 fand ein Giveaway in Deutschland statt. Der Giveaway dient dazu, Einträge für eine Newsletterliste einzusammeln. Für diesen Eintrag bekommt man ein Geschenk. Auf einem Giveaway werden daher Leute gesucht, die Geschenke zu vergeben haben. Je mehr Geschenke zur Verfügung gestellt werden, desto interessanter kann der Giveaway werden.

Bei einem Giveaway gibt es 3 Probleme. Man muß Leute suchen,

  1. die den Giveaway bekannt machen,
  2. die Geschenke zur Verfügung stellen,
  3. sich für die Geschenke interessieren.

Es gibt daher 3 verschiedene Typen von Menschen, die sich für einen Giveaway interessieren könnten. Die Veranstalter dieses Giveaways haben dieses Problem mit folgender Strategie gelöst:

Es gab Kooperationspartner und Mitglieder. Die Kooperationspartner konnten sich vor dem Start des Giveaways kostenlos anmelden und bekamen so viele Punkte, daß sie genau 1 Geschenk zur Verfügung stellen konnten.

Wenn alles kostenlos ist, dann kann man damit kein Geld verdienen. Deshalb konnte man als Kooperationspartner eine Silber-, eine Gold- und eine Platinum-Mitgliedschaft kaufen. Die Mitglieder konnten eine Silber-Mitgliedschaft kaufen.

Wer Geld bezahlte, der konnte die Geschenke bekommen, ohne sich in eine Newsletterliste einzutragen. Für Kooperationspartner galten noch einige zusätzliche Vergünstigungen. Je nach Mitgliedschaft bekam man zusätzliche Punkte, die für verschiedene Zwecke verwendet werden konnten:

  1. Man konnte weitere Geschenke zur Verfügung stellen.
  2. Man konnte den Geschenken Punkte für eine bessere Platzierung zuteilen.
  3. Man konnte ein Persönlichkeitsprofil erstellen.
  4. Man konnte beim Einloggen der Kooperationspartner oder der Mitglieder ein Kaufangebot machen.
  5. Man konnte Bannerwerbung machen.

Was können Kooperationspartner verdienen?

  1. Freie Kooperationspartner bekamen 30% Provision.
  2. Silber Kooperationspartner bekamen 40% Provision.
  3. Gold Kooperationspartner bekamen 50% Provision.
  4. Platinum Kooperationspartner bekamen 60% Provision.

Außerdem bekam ein Kooperationspartner für jede erfolgreiche Anmeldung weitere Punkte.

Auswertung der statistischen Daten

Die allgemeinen statistischen Daten am Anfang und am Ende des Giveaways:

 

Start

Ende

Freie Mitglieder
Silber Mitglieder
Alle Mitglieder

0
0
0

309
0
309

Freie Kooperationspartner
Silber Kooperationspartner
Gold Kooperationspartner
Platinum Kooperationspartner
Alle Kooperationspartner

742
11
16
57
826

798
12
15
58
883

Aktive Geschenke
Aktive Angebote
Aktive Banner
Aktive Profile

168
20
90
30

201
22
142
33

Hier fallen gleich mehrere Sachen auf. Es gibt mehr als 2 Mal so viele Kooperationspartner wie Mitglieder. Welches Interesse hat ein Kooperationspartner am Giveaway? Geld verdienen oder Newsletterliste aufbauen. Wenn er sich nur für die Geschenke interessiert, dann reicht auch eine normale Mitgliedschaft.

Würde man alle Geschenke, Angebote, Banner und Profile zusammenzählen, dann erhält man 398. Dann hatten mindestens 485 Leute das Ziel, durch das Anwerben von Mitgliedern und Kooperationspartnern, Geld zu verdienen. Es gab aber nur 85 Leute, die für ihre Mitgliedschaft etwas bezahlt haben. Also gibt es mindestens 400 Mitglieder, die in jeder Hinsicht erfolglos waren.

Der Giveaway ist zeitlich begrenzt. Warum wurden dann seit dem Start des Giveaways immer noch neue Kooperationspartner gesucht? Es haben sich noch weitere 57 Kooperationspartner angemeldet. In dieser Zeit gab es 1 Gold Kooperationspartner, der zu einem Platin-Kooperationspartner geworden ist und ein Kooperationspartner hat die Silbermitgliedschaft bezahlt.

Nebenbei bemerkt. Es hat kein Mitglied Geld bezahlt, um alle Geschenke ohne Eintrag in die Newsletterliste zu bekommen.

Diese statistischen Daten liefern schon mal einen kleinen Überblick. Es gibt aber noch bessere statistische Daten:

Start

Ende

Nr. Typ Koop Bez Nr. Typ Mit Koop Bez

2

P

119

38

1

P

51

132

38

1

P

149

12

2

P

2

159

12

3

P

112

13

3

P

2

118

13

7

P

27

1

4

P

80

27

1

4

P

93

6

5

P

0

93

6

6

P

30

4

6

P

18

35

4

5

P

34

1

7

P

5

35

1

12

P

15

1

8

P

20

18

1

16

G

8

0

9

P

29

8

0

21

P

6

0

10

P

26

7

0

8

P

22

0

11

P

0

23

0

Später Erfolg

12

P

21

2

0

9

P

18

0

13

P

0

22

1

10

P

18

1

14

P

1

18

1

11

F

17

0

15

F

1

17

0

13

F

14

0

16

F

1

16

0

20

P

6

0

17

P

7

9

0

33

P

3

0

18

P

12

3

0

27

P

4

0

19

P

7

4

0

18

F

6

0

20

F

5

6

0

14

P

10

1

21

P

0

10

1

15

P

9

0

22

P

0

9

0

17

F

7

0

23

F

0

7

0

19

G

6

0

24

G

0

6

0

28

F

4

0

25

F

1

4

0

24

F

5

0

26

F

0

5

0

23

P

5

0

27

P

0

5

0

37

P

3

0

28

P

0

5

0

22

F

5

1

29

F

0

5

1

35

F

3

0

30

F

1

3

0

Später Erfolg

31

S

4

0

0

54

F

1

0

32

F

3

1

0

58

F

1

0

33

F

3

1

0

32

F

3

0

34

F

0

4

0

26

P

4

1

35

P

0

4

1

25

P

4

0

36

P

0

4

0

64

P

1

0

37

P

1

2

0

31

F

3

0

38

F

0

3

0

30

F

3

0

39

F

0

3

0

29

F

3

0

40

F

0

3

0

34

P

3

0

41

P

0

3

0

38

F

3

0

42

F

0

3

0

36

P

3

1

43

P

0

3

1

Später Erfolg

44

S

3

0

0

62

F

1

0

45

F

1

1

0

41

F

2

0

46

F

0

2

0

42

S

2

0

47

S

0

2

0

Später Erfolg

48

F

2

0

0

40

F

2

0

49

F

0

2

0

52

F

1

0

50

F

0

2

0

45

F

2

0

51

F

0

2

0

55

P

1

0

52

P

0

2

0

43

P

2

0

53

P

0

2

0

44

P

2

0

54

P

0

2

0

46

G

2

1

55

G

0

2

1

39

F

2

0

56

F

0

2

0

47

P

2

0

57

P

0

2

0

Später Erfolg

58

F

1

0

0

61

F

1

1

59

F

0

1

1

65

P

1

0

60

P

0

1

0

Später Erfolg

61

F

1

0

0

53

F

1

0

62

F

0

1

0

51

F

1

0

63

F

0

1

0

48

F

1

0

64

F

0

1

0

63

F

1

0

65

F

0

1

0

57

F

1

1

66

F

0

1

1

66

F

1

0

67

F

0

1

0

59

F

1

0

68

F

0

1

0

50

F

1

0

69

F

0

1

0

49

P

1

0

70

P

0

1

0

56

F

1

0

71

F

0

1

0

60

F

1

0

72

F

0

1

0

Abkürzungen in der Titelzeile:
Typ:     F)rei, S)ilber, G)old und P)latinum-Kooperationspartner.
Mit:      Anzahl gefundener Mitglieder.
Koop:   Anzahl gefundener Kooperationspartner.
Bez:     Anzahl der gefundenen Leute, die als Kooperationspartner Geld bezahlt haben.

In der Statistik wurde die Rangfolge durch den Werbeerfolg festgelegt. In jeder Zeile stehen die Daten für die gleiche Person. Jeder, der in der Tabelle steht hat jemanden erfolgreich angeworben. Das sind insgesamt 72 von 883 Kooperationspartnern.

In den weißen Zeilen sind die Ein- und Ausgaben in der Bilanz ±0,00€. Das ist 33 Mal vorgekommen. Bei dieser Überlegung wurde der Aufwand für Werbung vernachlässigt.

Im Roten Bereich haben die Kooperationspartner etwas bezahlt, aber der Verdienst war kleiner als die Kosten. Dies ist 31 Mal vorgekommen.

Bei der gelben Zeile besteht theoretisch die Möglichkeit, eines Verlustes, aber nur dann, wenn die Kooperationspartner nur Silber bezahlt haben. In allen anderen Fällen ist die Bilanz positiv.

In 7 Fällen haben die Kooperationspartner Geld verdient. Aber nur in den Zeilen 1, 2, 3 und 5 hat sich der Einsatz von Werbung finanziell gelohnt.

Ausblick auf den nächsten Giveaway

Unter diesen Bedingungen lohnt es sich nicht, für einen Giveaway Werbung zu machen, wenn man nicht irgendwelche anderen Vorteile hat. Zum Beispiel ein Geschenk einstellen oder Werbung für seine Produkte zu machen. Deshalb ist der nächste Giveaway besonders interessant, der sich bereits in der Pre-Launch-Phase befindet und am 19.11.2011 gestartet wird. Er endet am 30.12.2011. Das sind 42 Tage. Der Betreiber des Giveaways hat sich etwas Besonderes einfallen lassen.

  1. Wer sich als Kooperationspartner kostenlos anmeldet, bekommt nicht genügend Punkte um 1 Geschenk zur Verfügung stellen zu können.
  2. Täglich werden 3 Punkte vom Geschenk abgezogen. Dies soll die Kooperationspartner zum Werben anspornen.
  3. Am 19.11.2011 werden alle Partner gelöscht, die nicht aktiv sind, bzw. kein Geld bezahlt haben.

Die Kosten für die Punkte sehen so aus:

Punkte

Vor 19.11.

Ab 19.11.

20
50
100

13,00 €
27,00 €
49,00 €

17,00 €
37,00 €
67,00 €

Die Punkte, die man fürs Werben verdienen kann:
3 Punkte pro Kooperationspartner.
1 Punkt pro Mitglied.
10 Punkte, wenn einer von Beiden dafür Geld bezahlt.

Außerdem wird eine große prominente Konkurrenz angegeben. Ich zitiere aus einem Newsletter:

Denn beim German Giveaway haben wir wirklich die deutschen Top Marketer dabei, wie z.B.

Detlev Reimer , Frank Bauer, Franz Reinthaler, Ralf Schmitz, Marco Köpp, Uwe Ukenings, Götz Macht, Guido Nußbaum, Volker Schiebel, Kriss Stelljes, Joschi Haunsperger, Reinhard Raidl, Wladimir Wendland, Thomas Klußmann, Karl Fluegel, Rafales Sanchez  und viele viele mehr

 

Wissen Sie was das bedeutet ??

Stellen Sie sich mal vor wenn diese großen Marketer zur Öffnung des Giveaways Ihre Mega Listen über die Geschenke vom Giveaway informieren. Dann werden die Listen der Partner die ein Geschenk im Giveaway haben förmlich expoldieren !“

Jens Krause muß zu der Liste noch dazugezählt werden, da er der Veranstalter dieses Giveaways ist.

Will man in diesem Giveaway ein Geschenk für 42 Tage ins Netz stellen, dann braucht man dafür 126 Punkte. Das ist ziemlich teuer. Oder man muß sehr viele Mitglieder oder Kooperationspartner anwerben.

Der Giveaway dient dazu Newsletterlisten aufzubauen. Gerade für Anfänger ist das wichtig. Aber Anfänger haben noch keine Erfahrung in effektiver Werbung. Sie müssen für das Einstellen von Geschenken einen sehr hohen Preis bezahlen: ca. 75,00 €.

Was ist mit den deutschen Top Marketern? Wie erfolgreich sind sie? Einige von ihnen haben schon am Giveaway vom 1.10.2011 bis zum 30.10.2011 teilgenommen. Betrachten Sie sich doch mal deren Erfolge:

Pos.

Vorname

Nachname

Stufe

Mitglieder

Kooperationspartner

Upgrades

1

Uwe Ukenings u.

Volker Schiebel

Platinum

51

132

38

2

Jens

Krause

Platinum

2

159

12

3

Joschi

Haunsperger

Platinum

2

118

13

5

Macht und

Nussbaum GbR

Platinum

0

93

6

8

Reinhard

Raidl

Platinum

20

18

1

13

Thomas

Klußmann

Platinum

0

22

1

17

Rafael

Sanchez Santana

Platinum

7

9

0

 

Summe

82

551

71

Die Leute in den grünen Zeilen haben mehr eingenommen als ausgegeben. Die in den roten Zeilen haben mehr bezahlt als eingenommen. Betrachten Sie sich mal ihre Erfolge im Giveaway. Zur besseren Übersicht habe ich die selben Farben verwendet wie oben.

Pos.

Vorname

Nachname

Stufe

Punkte

Download
Klicks

1
12
22
28

Summe

Joschi

Haunsperger

Platinum

712
402
227
151

1492

21
21
11
11

64

2
10

Summe

Jens

Krause

Platinum

699
445

1144

50
106

156

5
13

Summe

Volker

Schiebel

Platinum

598
401

999

33
29

62

7

Karl Michael

Fluegel

Platinum

474

87

14
171

Summe

Thomas

Klußmann

Platinum

386
1

387

35
16

51

15
24
35

Summe

Macht und

Nussbaum GbR

Platinum

331
194
102

627

37
35
21

93

23
42

Summe

Rafael

Sanchez Santana

Platinum

202
85

287

25
24

49

45
54
57
63
87

Summe

Reinhard

Raidl

Platinum

77
62
58
51
26

274

31
31
8
32
9

111

Eine Zeile ist weiß geblieben. Das ist einer der Top Marketer, der weder ein Mitglied noch einen Kooperationspartner angeworben hat. Ob die rot markierten Top Marketer mit dem Ergebnis des Giveaways zufrieden sein können, hängt davon ab, wie viel Ihnen die Listeneinträge wert sind.

Eine Sache sollte man noch klären. Wie viele Mitglieder und Kooperationspartner haben die Top Marketer gefunden und wieviele davon haben Geld bezahlt:

  1. Sie haben 82 von 309 Mitglieder geworben. Das sind 26,5%.
  2. Sie haben 551 von 883 Kooperationspartner geworben. Das sind 62,4%.
  3. Sie haben 71 von 85 Leuten gefunden, die etwas bezahlt haben. Das sind 83,5%.

Außer den Top Marketern wird es wahrscheinlich kaum jemanden geben, der etwas verdient. Werbung lohnt sich daher nicht. Ich werde aber diesen Giveaway genau beobachten. Wie wirkt sich die Strategieänderung auf die Verdienstmöglichkeiten aus? Wie erfolgreich wird dieser neue Giveaway? Wenn er vorbei ist, werde ich die Auswertungsergebnisse auf dieser Seite ergänzen.

Herzliche Grüße von Bernhard Deutsch

3 Comments - Leave a comment
  1. Very informative post. Thanks for taking the time to share your view with us.

  2. rolf sagt:

    Hallo,
    zwar etwas spät aber besser als nie – vll. haben ja mehrere kleine Marketer dieses Problem.
    Es wurde nachweislich durch effektiver Werbung eine sogenannte Provision verdient diese nun aber immer noch nicht ausbezahlt wurde da der H. Ukenings nicht auffindbar oder noch im Krankenhaus sei laut Aussage des H. Schiebel.
    Nun ist schon 2012 und immer noch kein Ticket oder derartiges passiert.
    Einige Webseiten von H.Ukenings sond auch Offline..??
    Was bedeutet das bitte – ein weiterer Reinfall–es wurde auch schon mehrfach bei anderen Events die sogenannte Provision nicht rechtsmässig ausbezahlt leider – leider kein Einzelfall-oder die Registrierten Namen tauchen mehrfach mit anderen Vornamen auf -sieht auch sehr zweideutig aus–lg Rolg

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


sechs + = 12

Gratis Report

Mit Hilfe dieses Gratis-Reports kann man kalkulieren, ob sich ein Engagement in einen Arbeitsplatz lohnt, wenn man Provisionen in mehreren Ebenen bekommt.

Nach den Angaben vieler Internetmarketer vedienen 95% bis 97,5% im Internet kein Geld. Ich schätze, daß dafür in erster Linie Schneeballsystemähnliche Systeme verantwortlich sind. Einige wenige werden reich, doch die meisten zahlen nur drauf. In diesem E-Book zeige ich ihnen, wie man mit einem Rechenblatt - beispielsweise Excel - erkennen kann, ob sich eine Arbeit lohnt oder nicht. Die Überlegungen sind anwendbar auf alle Systeme, in denen man über mehrere Ebenen an anderen Leuten mitverdient.

Für Ihren Eintrag in meine Newsletterliste bekommen Sie diesen Report geschenkt.


Tragen Sie hier ihre Daten ein:
E-Mail-Adresse:

Name:

Kostenloser pagerank bei http://www.files-load.com

Werbung


LinkFilter - der kostenlose Webkatalog

Internetwerbung

Ich habe mir überlegt, wie ich diesen Blog finanzieren kann. Die Blogartikel sollen frei von Werbung sein. Das ist wichtig. Ich habe mich erst mal als Vertriebspartner bei Amazon angemeldet. Wenn Sie sich für meine Blogartikel interessieren, dann interessieren Sie sich vielleicht auch für andere Sachen, für die ich mich interessiere. Deshalb empfehle ich hier einige Bücher, die ich selbst vollständig gelesen habe und die mir gefallen haben.
Soweit vorhanden, habe ich mir auch die Rezensionen der Bücher angesehen. Waren die Rezensionen zu schlecht, dann habe ich das Buch aussortiert.
Einige habe ich gekauft, andere habe ich in der UNI-Bibliothek ausgeliehen.
Hier sind die Links zu der von mir bevorzugten Literatur.

Ein Buch, das sich mit Irrtümern auseinandersetzt:
Die 1000 Irrtümer der Allgemeinbildung

Ein paar Bücher, die sich mit der Medizin auseinander setzen:
Die Krankheitserfinder
Der Meineid des Hippokrates

Wenn es innerhalb eines Systems Fehler gibt, dann kann man das nur erkennen, wenn man das System unter optimalen Bedingungen untersucht. Das kann dazu führen, daß man manchmal die illegalen Sachen vernachlässigt. Dieses Buch beschäftigt sich mit illegalen Bankgeschäften:
Die Bank als Räuber

Das Buch wurde bereits 1958 geschrieben und ist immer noch aktuell. Ich habe das Buch gekauft, weil es mir empfohlen wurde. Ich habe 3 Tage gebraucht um es zu lesen. Ich habe sogar Alpträume davon bekommen. Der Teufel will die Menschheit vernichten. Dafür braucht er immer wieder neue Helfer. Und die will er von seinem Können überzeugen. Ein kleiner Auszug aus dem Inhaltsverzeichnis:
Bericht des Stinkteufels über die Verpestung der Atemluft
Referat über die Verseuchung der Gewässer
Erkrankung und Entartung durch Feinkost
Bericht des Karstteufels über die Zerstörung des Waldes
Der Kampf gegen den Geist
Erfolgsbilanz des Medizinteufels
Referat über Fremdstoffe und Gift in der Nahrung
Bericht des Atomteufels
...
Hier der Link zum Buch:
Der Tanz mit dem Teufel

Ein mathematisches Buch, welches sich mit Paradoxien auseinandersetzt darf natürlich nicht fehlen:
Buch ohne Titel

Geistige Gespräche aus dem antiken Griechenland, bei dem man den anderen immer wieder zum lügen bringt. Auch wenn er nur die Wahrheit sagen will:
Sokrates ist nicht Sokrates

Während meines Studiums gab es 2 Autoren, die ich ganz besonders mochte. Der eine war Paul Watzlawick. Ich bin auf Ihn aufmerksam geworden durch das Buch "Wie wirklich ist die Wirklichkeit?" Es hat mir so gefallen, daß ich alle Bücher, die ich von ihm finden konnte, gelesen habe. Es sind Bücher, die sich mit der Psychologie der Menschen auseinandersetzen. Man kann dort viel über sich selbst lernen.
Folgende Bücher habe ich gelesen:
Wie wirklich ist die Wirklichkeit?
Anleitung zum Unglücklichsein
Menschliche Kommunikation
Lösungen

Ich habe verschiedene Bücher von Vera F. Birkenbihl gelesen. Allerdings kann ich mich nicht mehr an viele Titel erinnern. Ein Buch ist bei der Recherche der Rezensionen nicht durchgefallen:
Kommunikationstraining


Welcome , today is Freitag, 25. Mai 2018